KONTAKT
Jetzt Testen  
Menu
KONTAKT
Jetzt Testen  

Bei EMIL Fröhlich tragen wir Sorge zur Umwelt und achten darauf, woher unsere Zutaten kommen.

Am 22. April findet der 51. Earth Day statt. Die ursprüngliche Idee, mit dem Earth Day zum Nachdenken über das Verbrauchs- und Konsumverhalten anzuregen, stammt von US-Senator Gaylord Nelson. Er schaffte es, den Aktionstag so zu etablieren, dass US-Präsident Bush den ihn 1990 zum nationalen Umwelttag erklärte.

Der diesjährige Earth Day 2021 steht Earthdaylive_02_facebookinternational unter dem Motto "Restore our earth" ("Stellt unsere Erde wieder her!"). Darunter fallen Themen wie "Schütze was du isst – schütze unsere Erde", "Lebe bewusst und nachhaltig" und "Bio, Regional und Fair!"

Bei EMIL tragen wir Sorge zu unserer Umwelt. Dafür bieten wir eine Vielfalt an vegetarischen und veganen Menus an und verwenden Lebensmittel aus nachhaltiger Produktion wie z.B. Bio, IP-SUISSE oder Max Havelaar. Zudem stammen etwa 90 % unserer Produkte aus der Schweiz.

Die persönliche Beziehung zu unseren Lieferanten ist der Kern unserer Einkaufspolitik. Wir kaufen unsere Produkte und Zutaten regional ein und sorgen so für Frische und Saisonalität auf dem Teller.

Zudem halten wir uns an die Empfehlungen des WWF Schweiz und verarbeitet in unserer Manufaktur nur Fische und Meeresfrüchte, die gemäss WWF Fischratgeber als empfehlenswert oder akzeptabel eingestuft sind.

Auch bei der Verpackung achten wir auf Nachhaltigkeit: Unsere Menüs zum Aufwärmen kommen in eine Verpackung aus Zuckerrohr-Biomasse. Dies ist ein Abfallprodukt, das sonst nicht weiter genutzt werden könnte.

Wir arbeiten laufend daran, noch besser und nachhaltiger zu werden. In unserem Newsletter oder im Insights Blog informieren wir regelmässig darüber.

Ähnliche Posts

Ähnliche Posts EMIL Food

anmelden